Sempact AG
Newsletter vom 13.08.2018
Sempact AG Header

Liebe Leserinnen und Leser,


jeden Morgen stehe ich auf und sehe die grünen Bäume vor meinem Küchenfenster. Das ewige Summen der Bienen in den Linden und Esskastanien will kein Ende finden. Alles ist beim Alten, nichts verändert sich. Wie friedlich. Und wie beruhigend.

Beruhigend? Im Jahr 1900 lebten ca. 1,6 Milliarden Menschen auf der Erde. 150 Jahre später werden es ca. 7,5 Milliarden sein. Der Energie- und Ressourcenverbrauch steigt. Das Wasser wird knapp: der weltweite Wasserverbrauch ist um mehr als das Zehnfache angestiegen. Emissionen aller Art nehmen zu, Insekten sterben aus und jedes Jahr ist der April wärmer als der letzte. Nichts ist beim Alten, alles verändert sich. Wie beunruhigend. Die Industrie und Landwirtschaft ziehen mit. Die Produktionen steigen und steigen. Es scheint immer aufwärts zu gehen, nichts verändert sich. Sie produzieren, als gäbe es kein Morgen.

Ich gebe mich gern der Illusion hin, dass alles so bleibt wie es ist. Es strengt mich an, mir tagtäglich bewusst zu machen, dass Ressourcen endlich sind, wo überall Verschwendung stattfindet, dass auch ich – als Mensch, als Vater, als Unternehmer, als engagierter Ehrenamtler, als Berater – Verantwortung dafür trage, wie unsere - meine - Zukunft einmal aussehen wird.


In der vergangenen Woche leitete ich ein Energieaudit in einem Unternehmen der Metallverarbeitung. Sein Engagement in den letzten 3 Jahren in den Bereichen Energie- und Prozesseffizienz hat sich das Unternehmen selbst mit 2,5 Millionen Euro Energie- und Betriebskosteneinsparung vergoldet. Es bewegt sich was. Wie beruhigend.

Bleibt immer noch die Frage nach der Nachhaltigkeit. Im spezifischen Verbrauch ein Riesenerfolg, absolut gesehen bläst auch dieses Unternehmen heute mehr Emissionen als vor 3 Jahren in unsere Umwelt. Wie konsequent sind wir eigentlich in unserem Tun? Wo ziehen wir uns zurück auf veraltete Regeln und Vorschriften, die lange ihre Angemessenheit in Bezug auf unser aktuelles Klima und die Prognosen verloren haben? Wie viel Gewinnmaximierung brauchen wir, um auch unseren Kindern, Enkelkindern und deren Kindern ein gutes Leben zu ermöglichen?

Es geht nicht darum ein System zu verändern. Es geht darum, dass viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, das Gesicht der Welt verändern können.

Gehen Sie mit uns, jeden kleinen Schritt!

 

Ihr Thomas Schedl

Themen in dieser Ausgabe

 
 

Neue Termine und Änderungen in der SEMPACT-Akademie

Energieeffizienz messbar machen mit Kennzahlen und Einflussfaktoren
Das Spezialseminar zum Thema Energiekennzahlen. Wie können Sie mit Hilfe der richtigen Kennzahlen Ihre Effizienzerfolge visualisieren?

Energiemanager für Industrie

Das Seminar Energiemanager für die Industrie findet diesmal in Regensburg statt. » Mehr...

 
 

Mehr Kontrolle für Dich - Einschlägige Gesetzesänderungen mit der neuen DSGVO

Seit einigen Wochen, eher Monaten, ist sie in aller Munde und seit dem 25. Mai 2018 in neuer Form in Kraft getreten – die neue Datenschutzgrundverordnung.

Die DSGVO rückt insbesondere die folgenden Themenfelder in den Fokus » Mehr...

 
 

Energieeffizienz messbar machen mit Kennzahlen und Einflussfaktoren

Die ISO 50003 unterstützt Auditoren bei der Konformitätsbewertung von Energie­management­systemen. Sie ist seit Oktober 2017 bindend für alle Zertifizierungsgesellschaften. Dadurch sind Unternehmen, welche nach DIN EN ISO 50001 zertifiziert sind, aufgefordert, eine kontinuierliche Verbesserung ihrer energetischen Leistung nachzuweisen. » Mehr...

 
 

Bundesregierung einigt sich mit EU-Kommission auf neue EEG-KWK-Regelung

Nach § 61b Nr. 2 EEG 2017 reduziert sich die EEG­-Umlage für Strommengen auf 40 Prozent, wenn es sich um eine Eigenversorgung (siehe § 3 Nr. 19 EEG 2017) handelt und bei der Stromerzeugungsanlage um eine KWK-­Anlage, die hocheffizient ist und einen Jahres­ oder Monatsnutzungsgrad von mindestens 70 Prozent aufweist » Mehr...

 
 

Zwischenspiel - Wenn die Ziege schwimmen lernt

Es gab einmal eine Zeit, da gingen alle Tiere in die Schule. So schnell sie konnten, begaben sie sich zum Unterricht. Am ersten Schultag saßen sie aufgeregt in ihren Bänken und waren neugierig. Als die Lehrer die Stundepläne vorlasen, waren viele Ooohs und Aaahs zu hören. Es gab aber auch manche Iiihs und Buuhs. » Mehr...

 
Sempact AG
SEMPACT AG, Kelvinstraße 3, 86899 Landsberg/Lech
Fon: +49 8191 657088-0
Fax: +49 8191 657088-99
E-Mail: office@sempact.de, www.sempact.de
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie entweder schon mit uns in einer geschäftlichen Beziehung stehen, oder von uns Informationsmaterial auf direktem Weg angefordert haben. Sollten Sie in Zukunft keine Informationen von uns wünschen, klicken Sie bitte hier.