Wärme, Kälte & Pumpen

Sie wissen nicht sicher wo Sie anpacken sollen – bei Ihrer Heizung, Ihrer Kälteanlage oder Ihren Pumpen? Und halten sich im Zweifel an das Motto „never touch a running system“? Dabei ist genau das, zusammen mit der Überdimensionierung der Anlagen ein Hauptgrund für Energieverschwendung in diesen Bereichen. Wenn Sie Ihren tatsächlichen Bedarf kennen und nicht mehr auf Basis von Vermutungen planen müssen, können Sie so erhebliches Einsparpotenzial realisieren.

Grafik Messdaten Wärme Kälte
Ein Beispiel für Effizienzpotenzial: Heizung und Kühlung arbeiten gegeneinander

Die SEMPACT Vorgehensweise

  • IST-Analyse Ihrer Wärme- und Kältenetze von der Erzeugung bis zum Verbraucher
  • IST-Analyse Ihrer Pumpen und deren Regelung
  • Einsatz mobiler Messtechnik für die Effizienzbewertung der Erzeugung und Verteilung
  • Messung auf der Strom- und der Fluidseite (Durchflüsse, Temperaturen, Drücke)
  • Bewertung Ihres Bestandes und Ausweisen der sinnvollen Effizienzpotenziale
  • Im Bedarfsfall (Neu)-Auslegung der Erzeugung und der Verteilung
  • Herstellerneutrales Lastenheft
  • Projektbegleitung und Projektsteuerung

Geht es Ihnen auch so?

» Sie vermuten, dass Ihre Anlagenregelung manchmal widersprüchlich ist, können es aber nicht belegen

» Ihre Heizkosten bzw. Kältekosten machen einen erheblichen Anteil Ihrer Stromkosten aus

» Ihre Pumpen verursachen einen erheblichen Anteil Ihrer Stromkosten

» Sie möchten eine herstellerneutrale, richtig dimensionierte Lösung

» Oder Sie möchten ihre Pumpensysteme neu auslegen und die Regelung optimieren