Verbundtechnologien

Verbundtechnologien beschreiben eine sinnvolle Vernetzung von vorhandenen Nutzenergien. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, zum Beispiel:

  • Mit der Abwärme aus der Drucklufterzeugung  kann man heizen
  • Mit Abwärme kann man Kühlen
  • Mit einem BHKW kann man Druckluft erzeugen
  • Mit einer Wärmepumpe kann man Heißwasser erzeugen
  • Mit Abwärme kann man Dampf erzeugen
  • Mit Abwärme kann man Strom erzeugen

Lassen Sie Ihr Potenzial analysieren – die Erträge bei einer möglichen Nutzung von Verbundtechnologien sind erheblich.

Die SEMPACT Vorgehensweise

  • Analyse Ihres Strom- und Gasbezuges nach Grundlast und Spitzenlast
  • Analyse der Verbraucherstruktur
  • Analyse Ihres Energieeinkaufes
  • Definition und Bewertung der Einflussfaktoren
  • Quick-Check als Entscheidungsgrundlage inkl. betriebswirtschaftlicher Betrachtung
  • Bei Bedarf: Wärmequellen und Wärmesenkenplan
  • Ebenso bei Bedarf: mobile Messungen
  • Auslegung der Verbundanlage
  • Herstellerneutrales Lastenheft
  • Projektbegleitung und Projektsteuerung

Geht es Ihnen auch so?

» Sie haben konstante Wärmequellen und Wärmesenken

» Sie wollen Ihre Abwärme nicht mehr ungenutzt durch den Schornstein blasen

» Sie haben die Möglichkeit, sich mit Ihrem Nachbarn zu vernetzen

» Sie erneuern gerade Ihre bestehende Kesselanlage

» Sie möchten herstellerneutrale, richtig dimensionierte Lösungen