Erfahrungsaustausch

aus der Praxis für die Praxis

Nach mehr als 6 Jahren SEMPACT-Akademie ist es an der Zeit, in einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch zu gehen. Erfa-Gruppen haben das Ziel, von der fachlichen Isolation in den Kontakt mit Gleich­ge­sinn­ten zu treten. Wir bieten Ihnen einen organisierten Rahmen für die Ausein­andersetzung mit Themen rund um Energieeffizienz und Kostenersparnis und ermöglichen gemeinsames Bench­marking.

Programm

Themen für 2018

  • Energierecht 2018: Referent ist BBH (Becker Büttner Held), eine der führenden Rechtsanwaltskanzleien im Energierecht
  • Flexibilisierung: Referent ist die natGAS AG (Herr Siebert), welche bereits heute technische Lösungen in diesem Bereich anbietet und umsetzt.
  • Netzqualität: Referent ist A. Eberle GmbH & Co.KG (Herr Blum); Alle Leistungen dienen dazu, die Versorgungssicherheit bzw. die Verfügbarkeit der Energieversorgung zu sichern und kontinuierlich zu verbessern.
  • ISO 50003: Erste Erfahrungen mit der ISO 50003 – Diskussion und Austausch aus der Praxis mit der SEMPACT AG

 

Mittwoch, 06. Juni 2018

12:30    Ankommen und Registrierung

13:00    Begrüßung zum 2. Erfahrungsaustausch (Thomas Schedl, Vorstand der SEMPACT AG)

13:15    Power Quality (A. Eberle GmbH & Co. KG, Herr Jürgen Blum)
Das Thema Netzrückwirkungen spielt in zunehmendem Maße eine bedeutende Rolle. Einerseits kommen immer mehr Verbrauchsgeräte mit neuen Technologien ans Netz, andererseits nimmt die Ausbauleistung der Erzeugungsanlagen in allen Netzebenen stark zu. Beispiele sind PV-Anlagen; Ladestationen für Elektrofahrzeuge sowie Speichersysteme.
Theorie und Praxis

  • Netzrückwirkungen von moderner Leistungselektronik, zum Beispiel: PV-Wechselrichter, Frequenzumrichter geregelte Antriebe, Ladeelektronik von E-Mobilen.
  • Beispiele von Netzproblemen werden anhand von Messbeispielen aus der Praxis anschaulich dargestellt.
  • Onlinemessung an verschiedenen Verbrauchern wie LED Beleuchtung und Schaltnetzteil.  (ca. 20 Min)

14:45    Kaffeepause

15:15    Strom-Bezugsflexibilisierung von Industrieunternehmen - Kür, oder Pflicht? (natGAS Aktiengesellschaft, Herr Detlef Siebert)

  • Was ist der Hintergrund der Flexibilisierung? Das neue Strommarkt-Gesetz
  • In Zukunft soll mehr und mehr der Börsen-Strompreis die Netzstabilität sichern? Wie soll das aussehen? Wie funktioniert der Strommarkt überhaupt?
  • Welche Wertschöpfung können Industrieunternehmen aus der Flexibilisierung erwarten (Praxisbeispiele zum gemeinsamen Durchrechnen anhand von Ist-Zahlen aus Referenzanlangen)
  • Welche Voraussetzungen sind für die Flexibilisierung von Industrieanalgen zu erbringen?
  • Welche Veränderung müssen flexibilisierte Industrieunternehmen an Ihren Lieferverträgen mit ihren Stromlieferanten beachten?

17:15    Ende des ersten Tages

18:00    Get Together inkl. Abendessen

 

Donnerstag, 07. Juni 2018

9:00       Energierecht und seine Auswirkungen auf die Unternehmensstrategie (Becker Büttner Held Rechtsanwälte – Wirtschaftsprüfer | Steuerberater | PartGmbB, Herr Matthias Albrecht)

  1. Energierecht 2018 – ein Update zu aktuellen Fragestellungen
    • EU-Kommission verweigert Genehmigung der Umlagenreduzierung für neue KWK-Anlagen in der Eigenversorgung
    • Erste Ausschreibung der Zuschlagszahlungen für KWK-Anlagen
    • BAFA überprüft nachträglich das Vorliegen der Voraussetzungen der Bes. Ausgleichsregelung
  2. Fremdverbräuche auf eigenen Betriebsgeländen
    • Abgrenzung Eigen- und Fremdverbrauch
    • Anforderungen an die Messung / Muss geeicht gemessen werden? Sind Schätzungen zulässig?
    • Unterschiede bei der Besonderen Ausgleichsregelung, der Eigenversorgung, den Sondernetzentgelten und der Stromsteuer

11:00    Kaffeepause

11:30    Praxisteil - Workshop z. B. Auswirkungen der aktuellen Rechtslage auf KWK-Anlagen (SEMPACT)

12:30    Gemeinsames Mittagessen

14:00    ISO 50003 – Erste Erfahrungen aus Sicht des Zertifizierers / Beraters (Sempact AG, Thomas Schedl, Leadauditor ISO 50001)

  • Wo fällt es den Unternehmen schwer, der Norm ISO 50003 gerecht zu werden?
  • Lösungsansätze - Aufwand und Nutzen
  • Softwareanbieter, welche mehr als bunte Bilder liefern

15:00    Frage-Antwort, Diskussion

16:00    Programm-Ende

 

komplettes Programm zum Download

 

 

Termine

06.06.2018 – 07.06.2018
Erfa 2018002 in Landsberg am Lech

Seminardauer

06.06.2018 13:00 bis 17:15
anschließend Get-Together
07.06.2018 09:00 bis 16:00

Veranstaltungsort

Vienna House Easy Landsberg
Graf-Zeppelin-Str. 6, 86899 Landsberg
Tel.: +49 8191 9290444

Zimmer-Abrufkontingent im Vienna House Easy: Stichwort „SEMPACT“
89 €/Übernachtung im Einzelzimmer, inkl. Frühstück

Ihr Leistungspaket

  • Hand-out
  • Lehrgangsverpflegung
  • Teilnahmebestätigung

 

Teilnehmerbeitrag: 720 €

*Frühbucher: 648 €

 (*Anmeldung bis spätestens 10 Wochen vor Veranstaltungsbeginn)