Energiemanager für die Industrie

Viele Komponenten, ein Ziel: Energie effizient einsetzen

  • für Techniker,
  • Energieteams,
  • Managementbeauftragte,
  • Kaufleute
  • und alle, die erste Werkzeuge für ein erfolgreiches Energiemanagement erhalten wollen


"Energie nur da einzusetzen, wo sie wirklich gebraucht wird." "Den effizienten Verbrauch nachhaltig gestalten." Klingt einfach, müsste also auch leicht umzusetzen sein? Leider ergibt sich beim näheren Hinsehen und in der Praxis der täglichen Gewohnheiten ein differenzierteres Bild.
Die Fülle an Einflussgrößen und spezifischen Details erfordert nicht nur explizite Fachkenntnisse, sondern ergibt im Gesamten eine nicht zu unterschätzende Komplexität, die Sie jedoch in den Griff kriegen können. In diesem Lehrgang erfahren Sie, wie Sie mit Ihren Energieeffizienz-Projekten Einsparerfolge erzielen und anschließend sichern.

Der Fokus dieses Kurses liegt darauf, dass Sie die ersten Schritte beim Managen Ihrer Energie allein gehen können. Der 10-tägige Lehrgang zum Energiemanager für die Industrie bietet Ihnen anwendungsorientierte Beispiele und Vorschläge, um die Energieeffizienz in Ihrem Unternehmen zu steigern. Wir machen Sie zum erfolgreichen Vorreiter in allen Fragen rund ums Management von Energieressourcen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie bereits ein Energiemanagementsystem eingeführt haben oder sich mit der Thematik erst vertraut machen.
In diesem Lehrgang werden theoretische Grundlagen und Best-Practice-Informationen mit einer Vielzahl praktischer Beispiele und Übungen garniert. Seine Inhalte sind fundiert und umfassend und werden ausschließlich von Profis ihres Fachs vermittelt.

Die Ausbildung endet mit einem Tag, an dem Sie das neu gewonnene Wissen anhand von Fallbeispielen vertiefen.

Die Inhalte des Seminars Energiemanager für die Industrie

  • Systemisches Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001 – Denken in Auswirkungen: Rahmenbedingungen schaffen, Energie planen, Maßnahmen umsetzen, Effizienz überwachen, Verifizieren und Korrigieren
  • Verfahrens- und Prozessoptimierung:

    • Heizungstechnik/Prozesswärme
    • KWK-Anlagen und -Anwendungen
    • Lüftungs- und Klimatechnik
    • Kältetechnik/Prozesskälte
    • Druckluft
    • Beleuchtungskonzepte
    • Elektrische Antriebe und Pumpen

  • Gebäudeoptimierung: technische Optimierung, rechtliche Rahmenbedingungen, Messmethoden
  • Energiedatenerfassung: Kriterien der Datenerfassung und –auswertung, Lasten-/Pflichtenhefterstellung
  • Lastmanagement
  • Energierecht/Energiehandel: Optimierung im Rahmen rechtlicher Vorgaben, Beschaffungsstrategien
  • Energiekostenorientiertes Nutzerverhalten: Schritte zum verbesserten Nutzerverhalten, Veränderungsprozesse managen
  • Abschließender Energie-Parcours: Fallbeispiel zur Prüfung des erworbenen Wissens

Termine

26.06.2017 – 30.06.2017 (Block A)

17.07.2017 – 21.07.2017 (Block B)
EMI2017022 in Landsberg am Lech

13.11.2017 – 17.11.2017 (Block A)

11.12.2017 – 15.12.2017 (Block B)
EMI2017023 in Landsberg am Lech

 

 

Lehrgangsdauer

2 x 5 Tage

Voraussetzungen

Interesse an Energiemanagement

Ihr Leistungspaket

  • Lehrgangsunterlagen und Skript
  • USB-Stick mit Zusatzinformationen
  • Checklisten, Leitfaden
  • persönliches Präferenzprofil (Insights Discovery)
  • Seminarverpflegung
  • Zertifikat „Energiemanager für die Industrie“

Teilnehmerbeitrag: 3.650 €
*Frühbucher 3.285 €

(*Anmeldung bis spätestens 10 Wochen vor Kursbeginn)